UNSER WOHNZIMMER | FRÜHLINGSBEREIT

an so einem sonnigen Sonntag macht alles gleich viel mehr Spass und ich möchte euch einen kleinen Blick in unser Wohnzimmer geben. unser Wohnzimmer, weil mein liebster Freund E und ich hier gemeinsam wohnen. hier ist übrigens eine Altbauwohnung in Marburg und darum ist auch alles etwas krummer & älter.

rhabarber'sches Wohnzimmer

heute wurde alles hergerichtet und ein bisschen frühlingshafter gemacht. ein Vorherbild erspare ich euch – unser Weihnachtsbaum, Fridolin Fichte, hat den Valentinstag erlebt und unsere Limoliebe hat zu einigem Leergut geführt. das ist nun aber alles beseitigt und weil das Pfandgeld nicht so viel war, seht ihr kreative Zweckentfremdungen, zwei DIYs und kostengünstige Anschaffungen.

unsere Möbel sind fast alle von Ikea, einige davon gebraucht oder mittlerweile sehr alt. der Fernseher ist ein älterer Bildschirm von E, in dem Korb daneben befinden sich alle dazugehörigen Kabel. unsere Spiele, DVDs und Kissenbezüge sind in der Holzkommode, daneben steht E’s kleine Bar auf Rollen, am liebsten gefüllt mit Gin. unser Sessel hat leider einen doofen Nagellackfleck abbekommen, ein Kunstfell vom Schweden verdeckt ihn und sorgt für viel Gemütlichkeit. der Kissenbezug auf dem Sessel war ein H&M Home Fund, den ich nach geduldigem Warten reduziert kaufen konnte. Kuscheldecken sind im Flechtkorb zwischen Schlafsofa und Sessel, die werden mal noch täglich gebraucht. Fell, Kissen und Decken lassen sich einfach rotieren und austauschen, sorgen aber durch die verschiedenen Texturen für Abwechslung und Gemütlichkeit.

kleine Details. ein Eucalyptuskranz, den meine Freundin A und ich am letzten Wochenende gemacht haben und der immer noch schön duftet. günstige Deko in Form von leuchtendgelber Crasspedia, die perfekt trocknet in einer leeren Mateflasche. etwas Wein, eine Flasche Pimm’s – mhmmm! mehr Trockenblumen. eine Duftkerze von Ava & May [Prsample]. Handcreme für Winterhände. eine kleine Extralampe. eine lebendige Pflanze. ein ganz neuer Spiegel von Sostrene Grene, so wirkt der Raum direkt etwas heller und größer. ein altes Bild mit wunderbaren Weisheiten. der selbstgemachte Wäscheklammeruntersetzer und eine kleine Kerze.

die Farbe gelb, hellrosa und eucalyptusgrün werden hier immer wieder aufgegriffen, in einer Kerze, Trockenblumen oder Decken und Kissen – so wirkt alles etwas stimmiger und passt gut zur generellen weiß-beige-grau Mischung im Wohnzimmer.

unsere Bücherregale stehen gegenüber der Kommode und um alles nicht zu bunt zu haben, habe ich alle Bücher umgedreht mit dem Einband nach hinten. trotzdem findet man ein Lieblingsbuch sehr schnell, hihi. etwas mehr Crasspedia, eine Lichterkette und der schöne Samtstuhl machen diese Ecke auch einladend. ihr erkennt die freistehenden Balken und es ist nicht immer leicht um sie herum zu richten oder sich nicht den Kopf zu stoßen.

ein Hauptanliegen beim heutigen Umräumen war mehr geschlossenen Stauraum zu schaffen und das ist gelungen: ein leerer Schuhkarton hat einen Griff aus einem alten Ledergürtel bekommen und die Schübe & Kisten wurden mit dem Etikettiergerät beschriftet – so findet sich alles schnell und außer meinen FLOW-Magazinen ist es auch sehr neutral in der Ecke. unsere Herr der Ringe Filme kriegen einen Ehrenplatz und in den kleinen weißen Kisten heben wir Kindheitserinnerungen auf.

immer mal wieder hätte ich gerne eine schönere Couch oder mehr Platz oder eine Deckenlampe oder oder oder. aber eigentlich fühlen wir uns so sehr wohl, haben alles was man braucht und können viel Besuche haben – auch über Nacht, Dank der semi-schönen Schlafcouch. es gibt noch eine weitere Ecke im Wohnzimmer, aber das ist E’s Schreibtischbereich und ich zeige euch lieber noch andere Bereiche der Wohnung.

ich hoffe dieser erste Beitrag und erste Blick in unser Zuhause hat euch gefallen, lasst mir gerne Rückmeldungen da und genießt noch den Sonnenschein!

Herzlichst, Lydia